Wir wollen einen eigenen Apfelsaft!

Wieder einmal war es soweit, die Apfelbäume im Garten trugen ihre schwere Last fast nicht mehr und die Apfelernte stand an.
Viele unserer Schüler durften nun  von daheim einen ganzen Sack voll saftiger Äpfel mitnehmen. Die erste Klasse war besonders schlau, sie organisierten einen Bollerwagen, der die schwere Last leichter tragen konnte. So zogen sie als erstes von drei Klassen zur Obstpresse in der Auerberghalle.
Später kamen die 2. Klasse mit schweren Tüten beladen dazu und dann noch die 4. Klasse, auch mit einem Bollerwagen.
Gemeinsam sammelten wir die Äpfel in einem Karren, dann wurden sie in den Sammler geleert und noch einmal gewaschen. Nun presste die große Maschine alle Früchte so fest, dass nur noch ein fast trockener Trester übrig blieb, der Saft aber durch Schläuche getrieben wurde. Nachdem der Saft nun erhitzt worden war, war er bereit zur Abfüllung in große Plastikbehälter.
Richtig heiß kam er dann noch in den praktischen Tragekarton und wartete auf den Transport zur Schule.
Frau Birk und Frau Hipp waren schwer beschäftigt mit der wertvollen Ware, doch trotzdem fanden sie Zeit, die Schüler mit ihrem Wissen zu beeindrucken.
Neugierig waren ja alle Kinder, vor allem auf den Saft des frisch gepressten Obstes, den der Obst- und Gartenbauverein großzügig verkostete.
Wieder einmal waren alle Schüler begeistert und froh über den interessanten und vergnüglichen Schultag.