Schullandheim

Die dritte Klasse war in der Woche von 16.5.-19.5. im Schullandheim in Oberammergau. Das Wetter konnte nicht besser sein: Strahlend blauer Himmel und Sonnenschein! Wir fuhren mit der Seilbahn zum Eckbauer, wanderten über Graseck durch die Partnachklamm, fuhren mit dem Alpincoaster vom Kolben herunter, machten eine Nachtwanderung entlang des sagenumwobenen Grottenwegs und besuchten auch das Reptilienhaus in Oberammergau. Nebenbei kam auch die Freizeit nicht zu kurz. Ein großer Spielplatz auf dem Jugendherbergsgelände wurde rege besucht. 

Schätzen und wiegen

Der Aufbau von Stützpunktvorstellungen und der Umgang mit Bezugsgrößen sind wichtige Lernbereiche im Mathematikunterricht der Grundschule. Was wiegt ein Päckchen Butter? Wie schwer ist eine Tafel Schokolade und welche Gegenstände wiegen etwa gleich viel? Diesen und anderen Fragen gehen unsere Drittklässler gerade nach. In kleinen Gruppen wiegen sie selbst verschiedene Gegenstände und erweitern handelnd ihr Wissen. 

Die ersten Pinguine in Bernbeuren

Im Werkunterricht gibt es dieses Jahr eine Premiere. Unser Klassenleiter, Herr Dr. Igerl, unterrichtet uns zusammen mit Frau Schmölz im Werken und Gestalten. Das erste Projekt waren Pinguine aus Holz. Auf dem Foto sehr ihr, wie wir die Pinguine "eingespannt" haben, damit die angeleimten Füße auch halten. Jetzt müssen wir sie noch bemalen.

Viele Grüße von der 3. Klasse