sauber - sauberer - am saubersten

Bürgermeister Herr Hinterbrandner freute sich sehr, dass jede Klasse sich sehr bemühte, täglich ihr Klassenzimmer besonders ordentlich und sauber zu verlassen. Darüber freuten sich noch mehr unsere Reinemachfrauen, die sich dann nicht mehr so oft bücken mussten, um Stifte oder Radiergummis, Arbeitsblätter oder Bücher aufzuheben. Auch die Lehrer und Schüler fühlten sich in den sauberen Räumen wohl.

Schon seit einigen Jahren fördert und unterstützt die Gemeinde das Projekt "Sauberstes Klassenzimmer". Herr Hinterbrandner hielt die Briefumschläge mit den Preisgeldern in der Hand.

Jetzt musste nur noch die Siegerklasse gefunden werden. Das war in diesem Jahr gar nicht so einfach. Waren es wieder die Sieger des letzten Jahres? Oder die Klasse, die bisher noch nicht viele Siege errungen hatte?

Was soll man sagen, es gab keinen 4. Platz - Aufatmen!

Es gab auch keinen 3. Platz - Raunen!

Es gab auch keinen 2. Platz - erstaunte Gesichter!

Sowas gab es bisher noch nicht. Alle 4 Klassen erhielten den 1. Platz! Und das zurecht, denn es gab in diesem Jahr wirklich fleißige Aufräumdienste und ordentliche Kinder.

Herzlichen Glückwunsch!