Bläserklasse

Musikalische Nachwuchsförderung an der Grundschule Bernbeuren

Das Problem mit dem Nachwuchs betrifft viele Vereine im Landkreis. Die Musikkapelle Bernbeuren hat sich jetzt diesem Problem angenommen und in Kooperation mit der Musikschule Schongau und der Grundschule Bernbeuren ein neues Förderprojekt gestartet. Ab diesem Schuljahr gibt es in der Grundschule Bernbeuren die sogenannte Bläserklasse. Schülerinnen und Schüler, die Spaß am Musizieren haben, oder sich einfach mal im musikalischen Bereich ausprobieren möchten, können dies nun zweimal pro Woche unter professioneller Anleitung tun. „Wir sind begeistert von der Nachfrage,“ meint die Jugendkapellenleiterin Elisabeth Keck, die sehr viele Arbeitsstunden in das Projekt gesteckt hat. Genau 20 Kinder aus der 3. und 4. Klasse sind es nämlich, die nun Tuba, Posaune, Bariton, Saxophon und Klarinette lernen wollen. Das Besondere dabei ist, dass die Eltern finanziell entlastet werden. Die Musikkapelle Bernbeuren stellt nämlich sämtliche Instrumente zur Verfügung. Beim Kauf wurde daher besonders auf kindergerechte Qualitätsinstrumente geachtet, denn schließlich sollen die Kinder langfristig Spaß am Musizieren haben. Ursprünglich handelt es sich bei dem Projekt um ein Modell der Regierung von Oberbayern. Die Grundschule dient dabei als passende Anlaufstelle für alle Beteiligten, die vor allem die nötigen Räume und die Integration in den Stundenplan stellt. Der Unterricht erfolgt dann durch die Lehrer Manuel Wolf und Andreas Immler der Musikschule Pfaffenwinkel e.V. Die Bläserklasse erlaubt es den Kindern durch eine gemeinsame Gruppenstunde und einen spezifischen Vertiefungsunterricht, das Lernen in der Gemeinschaft zu stärken. Nach zwei Jahren Unterricht können die Kinder dann im besten Fall direkt zur Jugendmusik übergehen und somit auch weiterhin in der Gruppe musizieren. Die Förderung der Jugend ist seit langem ein wichtiges Anliegen der Musikkapelle. Denn bei dem vielfältigen Angebot, dass den Kindern für die Freizeit geboten wird, ist es nicht immer einfach mithalten zu können. Mit der Bläserklasse kann jetzt von der musikalischen Früherziehung bis zur Jugendkapelle die Jugendausbildung gedeckt werden. Bei allem Enthusiasmus braucht das Projekt dennoch viel Geduld. Ob es sich bezahlt macht wird sich erst in zwei Jahren zeigen. Elisabeth Keck ist da allerdings zuversichtlich. Sie sieht ihre Jugendkapelle schon mit spielbereiten Talenten gefüllt. Schulleiter Thomas Eusemann und Musikschulleiter Markus Graf sind ebenfalls von dem Projekt und dessen Annahme der Bernbeurer Grundschüler begeistert. Die ersten Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler sind sehr positiv. Am schulhausinternen Weihnachtskonzert am 21.12.2018 können schon 2 bis 3 Stücke von der Bläsergruppe aufgeführt werden. Ein toller Lernerfolg wie die beiden Schulleiter finden.